Fundstück: Große Bitte

Von | 22. März 2016

Zwischen diesen beiden Bildern aus der Brehmestraße liegen nur ein paar Tage.

IMG_20160318_172330Hier hat sich wohl jemand gedacht: Wer nicht hören will, muss fühlen.

7 Kommentare zu “Fundstück: Große Bitte

  1. P. Paschke

    In der Görschstraße Ecke Brehmestraße steht ebenfalls schon seit Monaten ein alter Opel Vectra und rottet vor sich hin. Vielleicht sollten sich die sonst so engagierten neuen Bewohner im Kiez mal um diesen Müllhaufen kümmern. Schlimm, wohin sich der Florakiez entwickelt hat.

  2. MaLü

    Sie brauchen das nur beim Ordnungsamt melden, das ist kein großes Ding, das können auch Alteingesessene 😉

    1. Malzen

      Das Auto ist schon mehrfach beim Ordnungsamt gemeldet. Allerdings ist es den Herrschaften wohl zu kompliziert, da es sich glaube ich um ein bulgarisches Auto handelt.

  3. margareta

    der wagen an der görsch- ecke brehmestraße ist leider noch zugelassen und hat tüv. deswegen ist es wohl nicht ganz so einfach ihn abzuschleppen. das o-amt war schon mehrfach da, strafzettel hingen auch schon einige dran…nix passiert. im mai fang ick an die karre zu bepflanzen 😉

    1. MaLü

      Super Idee! So als kleiner Ersatz für die Schrebergärten.

    2. Eysenbeiss

      Es spielt keine Rolle, ob die Kiste noch angemeldet ist oder TÜV hat, ohne geht es nur einfach schneller, aber abschleppen geht immer – die Frage ist eher, ob die Autos wirklich widerrechtlich abgestellt sind.

      Bei dem weißen Ding da oben dürfte die Antwort einfach sein, die andere Lage kenne ich nicht, aber in jedem Fall hilft eine Beschwerde beim Ordnungsamt mit Stichwort „Unterlassung“ meistens sehr schnell, spätestens „Begünstigung während Amtsausübung“.

      Einfach den Typen vom OA beim nächsten Besuch ein wenig auf die Füße steigen.

Keine Kommentierung mehr möglich.