Der schwarze Klotz fängt an zu strahlen

Von | 27. November 2013

Es sieht tatsächlich besser aus als befürchtet: Die Sonnenstrahlen scheinen auf die neuangebrachten, reflektierenden Aluminiumbleche in Gold und Silber und hellen die düstere Fassade des Ärztehauses am Garbátyplatz in Pankow auf. Der Klotz wirkt nicht mehr allzu erdrückend. So hatte es der Investor, die Firma Merz Objektbau, als Kompromiss vorgeschlagen und so hatte er sich mit dem Bezirk im Streit über die zu dunkel geratene Fassade auch geeinigt.

Die dunkle Fassade hatte zu vielen Beschwerden von Anwohnern geführt

Aber in der Sonne sieht alles schöner aus; selbst der anthrazitfarbene Brückenbau hatte im Sonnenschein eine gewisse Eleganz. Die ist durch die draufgeschraubten, langgestreckten Dreiecke allerdings verloren gegangen. Noch sind die Arbeiten an der Fassade nicht abgeschlossen. Bis Weihnachten werden die Bauarbeiter weitere Aluminiumlochbleche befestigen. Es bleibt die Frage, ob das wirklich eine schöne Lösung ist – für ganz normales Durchschnittswetter.

 

Cathrin Bonhoff
Cathrin Bonhoff

Arbeitet als Journalistin + Sprecherin beim rbb und anderswo. In Berlin wohnt sie seit ihrem 3.Lebensjahr, im Kiez seit 2012.