Märchenhafter Bürgerpark

Von | 20. Dezember 2013
Vier von sieben Zwergen

Seit mehr als 10 Jahren begeistern sie große und vor allem kleine Pankower: Pünktlich zur Adventszeit werden im Bürgerpark die lebensgroßen bunten Märchenfiguren entlang des Weges hinter dem prunkvollen
Eingangsportal aufgestellt. Dank des Einsatzes der Jugendkunstschule Pankow können sich Spaziergänger an den Figuren erfreuen und versuchen, alle dargestellten Märchen zu erraten.

Die Kinder des Montagsmaler-Kurses haben in diesem Jahr vier neue Figuren und Figurengruppen aus „Schneewittchen“ hergestellt und liebevoll bemalt. Möglich wurde das durch eine private Spende und einen Materialzuschuss des Bezirksamtes.

Ursprünglich waren die Aufstellfiguren für den Pankower Weihnachtsmarkt von einer Grafikerin gestaltet worden, die in der Florastraße ihr Atelier hatte. Seit den 70er Jahren standen Hänsel und Gretel, Aschenputtel und viele andere bekannte Märchenfiguren in der Weihnachtszeit jährlich im Freien. Dort harrten sie bei Wind und Wetter aus. Alles haben sie relativ gut überstanden. Leider kommt es immer wieder zu Vandalismus. Wenn Figuren beschädigt, beschmiert oder gar gestohlen werden, müssen die Montagsmaler ran: Die Kinder reparieren oder erneuern die Figuren in sorgsamer Handarbeit.

Die Postkarte

Damit das Jahr für Jahr pünktlich zum Advent klappt, braucht die Jugendkunstschule die Unterstützung der Pankower Büger. Wer helfen möchte, kann das durch den Kauf einer Postkarte mit dem Motiv „Goldmarie“ für 2 Euro tun. Zu bekommen ist die Karte im Büro der Jugendkunstschule Pankow in der Neue Schönholzer Straße 10.

Der Verein „Freunde der Jugendkunstschule“ freut sich auch über Spenden auf das Konto 1280 37 3008 bei der Berliner Volksbank, BLZ 100 900 00. Verwendungszweck: Märchenhafter Bürgerpark Pankow.

 

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.