Silvesterbilanz im Florakiez

Von | 1. Januar 2014
In der Silvesternacht ist es um die Florastraße herum zwar nicht ruhig, dafür aber umso friedlicher geblieben. In anderen Teilen der Stadt wurden Polizisten mit Knallwerk beschossen wurden, an der Prenzlauer Promenade riss sich ein Mann mit einem Feuerwerk die Hand ab und in Alt-Hohenschönhausen drückte die Detonation eines Böllers die Balkontür einer Hochparterrewohnung ein und schleuderte Trümmerteile meterweit durch die Gegend. Nicht so im Florakiez, wo die Feuerwehr nach eigenen Aussagen zu keinen ernsteren Einsätzen gerufen wurde.

Getränkereste an der Görschstraße/In den Floragärten

Das Alt-Pankower Feuerwerk konnte, wie in den Vorjahren auch schon, nicht mit dem aus dem Wedding mithalten. Den sichtbaren Böllerresten nach zu urteilen, gab es in unserer Nachbarschaft einen Raketenhotspot, nämlich die Ecke vor dem provisorischen Feuerwerksladen an der Wollankstraße. Fahrradfahrer sollten in den nächsten Tagen auf ihre Reifen achten, denn die Straßen liegen zum Teil voller Scherben.

Trümmerfeld an der Wollankstraße (auf Pankower Seite)
Natalie Tenberg
Natalie Tenberg

Seit 2002 in Berlin, zuerst in Wilmersdorf, dann in Charlottenburg, jetzt in Pankow.