Mehdorn setzt weiter auf Tegel

Von | 16. Januar 2014
Mehdorn ist optimistisch

In Sachen Flughafen gibt es für Pankow gute und schlechte Nachrichten.

Positiv: Es zeichnet sich langsam ab, dass der BER im Herbst 2015 eröffnet wird. Das hat Flughafenchef Hartmut Mehdorn am Mittwoch angedeutet. In einem Spiegel-Gespräch vor Studenten der Beuth Hochschule für Technik in Wedding zeigte sich Mehdorn gewohnt selbstbewusst und überraschend gutlaunig. Er vermied es zwar, ein Datum zu nennen. Dennoch versprach er, „alles dafür zu tun“, eine Eröffnung 2015 möglich zu machen. Zusagen könne er es aber nicht. Einen genauen Termin werde er erst mitteilen, wenn er sich dessen sicher sei.

Negativ für Pankow ist, dass Mehdorn weiter an Tegel festhalten will. Angesichts der Tatsache, dass der neue Flughafen BER sich schon bei Eröffnung in der Nähe seiner Kapazitätsgrenze bewegen werde, sei es naheliegend, Tegel nicht zu schließen. Eine Offenhaltung würde viele Probleme lösen. Er glaube aber, dass das politisch vermutlich nicht durchsetzbar sei. „Eine Schließung wäre falsch, aber ich bin nicht der Entscheider“, so Mehdorn weiter.

Mehdorn räumte ein, dass in der Vergangenheit beim Flughafenbau viel schief gegangen ist. Den einen Schuldigen gebe es in der komplizierten Gemengelage aber nicht. Bei seinem Antritt als Geschäftsführer habe er die Baustelle in einer „Schockstarre“ vorgefunden. Inzwischen sei das Unternehmen „gut unterwegs“. Er gehe davon aus, im Juli mit einem Probetrieb starten zu können. Dafür reichten schon 2 bis 3 Maschinen pro Tag. Sinn des Probetriebs sei es hauptsächlich, die IT-Systeme des neuen Flughafens zu testen.

Wenn der BER erst einmal in Betrieb sei, werde er einer der funktionalsten, schönsten und modernsten Flughäfen der Welt sein. Spätestens dann werde man feststellen, dass der BER angesichts seiner Leistungsfähigkeit und seiner Dimensionen vergleichsweise preiswert ausgefallen sei. Schließlich hätten sich seit Beginn der Planungen nicht nur die Kosten, sondern auch die Größe des Flughafens verdoppelt.

Mehr zum Thema:
BER wird 2014 fertig
Fluglärm für Fortgeschrittene: Grüne und rote Punkte 
Fluglärm für Fortgeschrittene: Ja, wie fliegen sie denn?
Tegel tost weiter: Ohren zu und durchhalten
Was fliegt denn da über der Florastraße?

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.