Der rbb dreht im Kiez – für ein Bilderbuch Pankow

Von | 29. September 2014
rbb-Kamera im Pocketpark

rbb-Kamera im Pocket Park

Mal stand es in der Florastraße, mal in der Heynstraße – in diesen Tagen war immer wieder ein rbb-Fahrzeug im Florakiez zu sehen. Es gehört zu Autorin und Filmemacherin Christel Sperlich und ihrem Team.

Gemeinsam drehen sie einen 45-minütigen Film für die rbb-Reihe „Bilderbuch“. Darin werden Brandenburger und Berliner Orte vorgestellt – mit all ihren Eigenheiten und regionalen Unterschieden. Wie haben sich die Gegenden im Lauf der Geschichte verändert und welchen Herausforderungen stehen sie aktuell gegenüber? Porträtiert wurden bereits die Brandenburger Schorfheide und der Spreewald, aber auch die Berliner Ortsteile Schöneberg, Köpenick und Mitte standen schon im Fokus. Nun ist also Pankow dran und da darf der Florakiez nicht fehlen.

Drehorte sind unter anderem das Café Paula, die Heynhöfe und das Museum in der Heynstraße. Auch Anwohner werden vorgestellt, wie beispielsweise die Betreiber des Blumenladens FloraGarten ein Stückchen Eden und Zeichner Christian Badel. Mit ihm traf sich Christel Sperlich im Pocket Park vor der vom Abriss bedrohten Villa. Anhand seiner Bilder, die er vom Kiez gemalt hat, erzählte Badel über die Besonderheiten und Veränderungen im Kiez. Ein paar seiner Zeichnungen werden auch im „Bilderbuch Pankow“ auftauchen, denn der Kameramann hat sie auf dem Steinsessel abgefilmt. Allerdings dauert es noch eine Weile – Sendetermin im rbb-Fernsehen ist Pfingsten 2015. Jetzt geht es für das Filmteam erst einmal weiter nach Buch.

Cathrin Bonhoff
Cathrin Bonhoff

Arbeitet als Journalistin + Sprecherin beim rbb und anderswo. In Berlin wohnt sie seit ihrem 3.Lebensjahr, im Kiez seit 2012.