Aus der BVV: Zum letzten Mal vor der Wahl

Von | 15. September 2016

Nicht mehr lange Bürgermeister: Matthias Köhne

Der letzten Bezirksverordnetenversammlung Pankow am Mittwoch fehlten die Höhepunkte. Die sommerliche Hitze im Saal und der lange Wahlkampf sorgten für spürbare Ermattung. Abwechslung brachte das Kammerorchester Weißensee in die Fröbelstraße, das sein Können zum Abschluss der Legislaturperiode mit einem Auftritt vor Eröffnung der Sitzung zeigen durfte.

Ein paar kiezrelevante Themen standen auch auf der Tagesordnung. Das Bezirksamt wurde ersucht, die Einrichtung weiterer Fahrradstraßen zu prüfen. Darunter die Route Neue Schönholzer Straße, Heynstraße, Maximilianstraße, Dolomitenstraße bis Esplanade. Der vorgeschlagene Umbau des Haltestellenbereichs in der Berliner Straße am S-Bahnhof Pankow liegt jetzt beim Senat. Dort will man das Anliegen prüfen, „sobald es freie Kapazitäten gibt“.  Das Bezirksamt ist mit dem Betreiber des Wochenmarktes auf dem Anger in Kontakt getreten. Ziel der Gespräche ist es, durch einen regionalen und Bio-Wochenmarkt die Attraktivität des Angebotes zu steigern. Der Vertrag mit Wall zum Betrieb der öffentlichen Toiletten läuft Ende 2018 aus. Dann werden die Örtchen neu ausgeschrieben. Die wenig frequentierten Standorte fallen voraussichtlich weg.   

Wirklich spannend wird es wieder nach der Wahl. Dann wird sich zeigen, welche Parteien in welcher Stärke in die BVV einziehen. Fest steht schon jetzt, dass nach dem Rückzug von Matthias Köhne (SPD) eine neue Bezirksbürgermeisterin oder ein neuer Bezirksbürgermeister die Geschicke von Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee steuern wird. Auch bei den Stadträten werden die Karten neu verteilt. Hier wird es wie bei den Verordneten neue Gesichter geben.

Der Termin der nächsten Sitzung steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema:
Elefantenrunde: Die Kandidaten stellen sich vor

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.