Adventskalender im Buchsegler

Von | 5. Dezember 2018

Wer jetzt schon keine Schokolade mehr sehen kann und einen besonderen Adventskalender sucht, sollte bis Weihnachten so oft wie möglich am Buchsegler an der Florastraße vorbei gehen. Dort im Schaufenster steht ein Buch, in dem liebevoll und von Hand gestaltet, das Märchen „12 mit der Post“ von Hans Christian Andersen erzählt wird. Jeden Tag wird umgeblättert und weitererzählt, so dass am 24. Dezember die Geschichte zu Ende geht.

Ausgedacht hat sich das Projekt Buchseglerin Wiebke Schleser, die eine Möglichkeit suchte, gemeinsam mit den Leuten vor Ort etwas zu schaffen, was buchnah ist, aber kein klassischer Adventskalender. Das Ergebnis wäre nur halb so schön, wenn es nicht von Ulrike Gruska so liebevoll aufgeschrieben worden wäre. Kerstin Nüchter hat den Text aufgeteilt und das Projekt eng begleitet, Birge Tetzner sorgte für die Fotos und Anne-Mette Wegner und Wiebke Schleser haben das backblechgroße Buch geleimt. Die Illustrationen stammen von acht Illustratorinnen (genaueres im Bild), acht Lese(crew)kindern und acht Anwohnern oder Ladenbesitzern.

Wer den Kalender auch online verfolgen möchte, findet die Beiträge auch auf der Buchsegler-Facebookseite (betreut von Taba Jahn). Das Ganze strahlt seine Schönheit übrigens auch aus, wenn man noch nicht die Nase voll von Schokolade hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.