Wann werden die Weihnachtsbäume abgeholt?

Von | 31. Dezember 2020

Wer seinen Weihnachtsbaum jetzt schon loswerden möchte, muss sich noch etwas  gedulden. Die BSR rückt in Alt-Pankow und dem Florakiez erst am Donnerstag, dem 7. Januar 2021, an. Die Bäume werden geschreddert und verbrannt und kehren als Strom oder Fernwärme in die Haushalte zurück.

Die orangefarbenen Entsorger weisen wie jedes Jahr darauf hin, dass die Bäume komplett abgeschmückt und von Lametta befreit sein müssen. Außerdem dürfen sie weder zerkleinert noch in Müllsäcken verpackt sein. Sie sollen spätestens am Vorabend des Abholtages gut zugänglich am Straßenrand deponiert werden.

Für Nachzügler schaut die BSR eine Woche später noch einmal in Pankow vorbei. Zweiter und letzter Abholtermin für Weihnachtsbäume rund um die Florastraße ist mit dem 14. Januar wieder ein Donnerstag.

Die Termine für ganz Berlin findet man hier.

Schon am 31. Dezember in der Florastraße gesehen

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet ntv.de und die ntv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

8 Kommentare zu “Wann werden die Weihnachtsbäume abgeholt?

  1. AvatarPoltergeist

    Vielen lieben Dank für diese Info, Herr Hall.
    Und ein gesundes neues Jahr für das ganze Team von florakiez.de gewünscht!

  2. AvatarKenny

    Als Egomane und nur für mich persönlich mal in Sachen Weihnachtsbäume.
    Ich habe einen solchen bei mir vor ca. 10 Jahren in die Erde gesetzt – ein damals ca. 20 cm hohes Teil (womöglich eine Ziertanne oder ähnlich) einer Frau als Nachbarin, welche sich bei mir persönlich ins Altenheim damit verabschiedete.
    Jetzt ist dieser für alle im Hof sichtbar und ganzjährig in der Erde vergraben.
    Installiert sind 30 LED-Weihnachtskerzen die Lidl im Dezember vertrieb, mit jeweils einer Micro-Batteriezelle, AAA so etwas in der Richtung.
    Ca. 4 mAh Stromverbrauch pro Kerze, bei ca. 1000 mAH nutzbarer Batteriekapazität, jeweils pro Kerze.
    Die Batterien gehen ins Recycling, sofern der bereits zweite Satz nach Kauf der Beleuchtung ausgeleuchtet hat. Die 30 Ersatzbatterien kosteten etwa 5 ,- €, die zwei Sätze LED-Kerzen bei Lidl so ca. 53,- € – natürlich einmalig.
    Alle Bewohner im Innenhof durften sich daran sehr gern erfreuen und ich selber hatte kein Nadel-Gedöns im Wohnzimmer.
    Mein hiesiger Beitrag Bedarf keinerlei Gegenwind, von Andre mit dem Strich über dem „A“ schon gleich gar nicht.
    Es war lediglich meine egoistische Sicht der Dinge aus dem Betreff.
    Es muss keiner von Euch verstehen oder die Synapsen nur geringfügig dazu bemühen bzw. Pseudo-Schlußfolgerungen ziehen. Jeder muss mal schwafeln, nicht wahr?
    LG Kenny

    1. AvatarMax

      @Max
      Kleine Anekdote von einem überkommenen Weihnachtsbaum: eine Mitmieterin hat in jungen Jahren recycelt und im Garten eingepfanzt, nach 60 Jahren ist er immer noch da und inzwischen 20 m hoch, es wird überlegt den eines Tages der Allgemeinheit als solchen zur Verfügung zu stellen wo Bäume dieser Dimension benötigt werden.

      was machen die Auswanderpläne?

      1. AvatarKenny

        @Max
        der Baum bei mir ist jetzt knapp 2,5 Meter hoch. Stutzen ist keine Alternative, dann bildet er mindestens 2 Baumkronen aus und muss regelmäßig wieder gestutzt werden.

        Der Papierkram macht mich kirre, Termine in Behörden ohne absehbares Ende.
        Komme auch erst Ende Februar hier erstmalig für 4 Wochen weg. War wohl zu optimistisch wie eigentlich immer.
        Morgen habe ich einen Termin um meine Rente vorzeitig zu beantragen, der nächste Hürdenlauf sozusagen. Bin ja erst 52 Jahre alt. Da ist das nicht so einfach, eher sehr kompliziert.
        Das Ziel Ende Juni 2021 bleibt jedoch bestehen.

        1. AvatarMax

          Interessant, das mit der Doppelkrone höre ich zum ersten Mal.

          Ja so schnell lässt man dich nicht entkommen wie es ausseiht.

          In Pankow bleibt mittlerweile alles beim Alten, wie der TS ausführt:https://www.tagesspiegel.de/berlin/was-steht-an-wer-kandidiert-das-wird-2021-in-berlins-bezirken-wichtig/26785258.html
          Zitat:
          Die Kernkonflikte 2021 sind dieselben wie 2020. Sie entzünden sich am explosiven Gemisch von Wohnungsbau, Verkehrsstau und der generellen Überforderung des Bezirksamts mit dem wuseligen Treiben im 400.000-Einwohner-Schmelztiegel.

          Wow, das hört sich fast an als wären wir in China. Wie kann man die Verkehrssituation in der Florastr. verbessern, ohne Überflugrechte zu gewähren? Ich hätte schon eine Idee.

  3. AvatarSebastian

    Ich weiß, dass mein Kommentar nicht direkt zum Artikel passt. Ich bin dankbar, dass es diesen Blog gibt, der aufzeigt, was alles so in diesem Teil von Alt-Pankow (so hat man den heutigen „Florakiez“ genannt, bevor er um 2009/2010 plötzlich Florakiez hieß) neu passiert und finde es auch spannend zu verfolgen, wie sich die Region weiterentwickelt.

    Gleichzeitig stimmen mich manche der Beiträge tatsächlich auch sehr wehmütig und gehen mir wirklich ehrlich an mein Herz. Ich bin in diesem Teil von Alt-Pankow („Florakiez“) großgeworden, habe meine Kindheit/Jugend und einen Teil meines Erwachsenendaseins verbringen dürfen und bedaure manchmal auf welche Weise sich meine Heimat verändert. Ich sehe wie Grünflächen, Spielplätze oder sogar historische Gebäude über die letzten 10 Jahre nach und nach verschwanden und durch ungewöhnliche Architektur ersetzt wurde. Veränderung und Wandel ist gut und wichtig und finde es auch super, dass sich die Region weiterentwickelt, allerdings würde ich mir für mein Alt-Pankow (Florakiez) eine andere Veränderung wünschen als die jetzige.

    1. AvatarMax

      Ob gut oder schlecht, Änderung ist wohl unvermeidlich, da Pankow der beliebteste Bezirk ist.
      Welche historischen Gebäude und Spielplätze sind denn verschwunden? Das Problem ist eher dass das Wachstum
      schlecht geplant wird.

      An Spielplätzen herrscht nun wirklich kein Mangel, entlang der Florastr. (jeweils ein paar Meter abseits) gibt es mindestens vier. Was man von Niederschönhausen nicht behaupten kann.

Kommentarfunktion ist geschlossen.