Nähcafé in der Florastraße

Von | 16. Februar 2014

Wer schon immer damit geliebäugelt hat, mal etwas selber zu nähen, bekommt jetzt Unterstützung: Im Nähcafé in der Sesam-Bäckerei in der Florastraße 31 in Pankow.

Der Durchblick kommt beim Nähen

Egal ob Piratenkostüm oder ein Rock aus alter Bettwäsche; egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene,
im Nähcafé sind alle willkommen. Vergangenen Donnerstag ratterten die Nähmaschinen zum ersten Mal. Vier Frauen saßen im Gastraum der Bäckerei und probierten sich an Faschingskostümen, wie z.B. Marienkäferchen. Angeleitet wurden sie von Diplom-Designerin Cora Lie, die bereits mehrere Nähkurse gegeben hat und Andrea Baewert, leidenschaftliche Hobbynäherin und mobile Reiseberaterin. Die beiden kennen den Besitzer der Sesam-Bäckerei und der hatte nichts dagegen, dass sich in seinem nicht ganz ausgelastetem Gastraum abends ein kreatives Chaos breit macht. Das Nähcafé ist ein Versuchsballon. Wenn er angenommen wird, könnte die Einrichtung vielleicht eine Institution werden und wer weiß… auch einen Stoffladen könnten sich Lie und Baewert in der Florastraße gut vorstellen.

Am kommenden Donnerstag (20. Februar) geht das Nähcafé von 19 bis 22 Uhr erst einmal in die zweite Runde. Interessierte können sich per Mail anmelden. Gut wäre es, bereits eine Idee zu haben und mit Schnitt und Stoff vorbeizukommen. Nähmaschinen sind vorhanden, wenn man lieber auf der eigenen näht, kann man die aber auch gerne mitbringen – Platz ist vorhanden. Der Abend kostet 20 Euro oder 8,50 pro Stunde. Dafür bekommt man professionelle Hilfestellung, Geselligkeit und das gute Gefühl, etwas Eigenes geschafft zu haben.

Nähcafé 
Sesam-Bäckerei
Florastraße 31
Donnerstag, 20. Februar, 19-22 Uhr
 
Anmeldung unter: liebelle2@web.de
Cathrin Bonhoff
Cathrin Bonhoff

Arbeitet als Journalistin + Sprecherin beim rbb und anderswo. In Berlin wohnt sie seit ihrem 3.Lebensjahr, im Kiez seit 2012.