Schlaglöcher im Florakiez – How deep is your love?

Von | 30. März 2014

floraprom24_2

Der Frühling ist da. Nicht nur die Jugendlichen in Pankow suchen im Bürgerpark Gesellschaft. Auch das Playmobilmännchen hat nach dem Winter eine Freundin gefunden, die ihm gleich einen neuen Haarschnitt und einen feschen Pullover verpasst hat. „So siehst du schon richtig gut aus“, meint sie. Gemeinsam spaziert das junge Paar durch die Florapromenade, da kann das Männchen nicht mehr an sich halten. „Weißt du eigentlich, wie sehr ich dich liebe?“, fragt er seine Freundin und knufft sie in die Seite. „Nö“, antwortet sie. „Meine Liebe für dich ist so groß, dass ich damit den Mond füllen könnte!“, sagt das Männchen. Die Freundin findet das ein wenig dick aufgetragen, sie kennen sich doch erst seit drei Tagen. Außerdem hat sie genug von Kerlen, die zunächst den Charmeur raushängen lassen und später nur noch vor der Spielekonsole hängen. „Der Mond?“, fragt sie. „Ist das nicht ein wenig übertrieben?“. Da muss das Playmobilmännchen geschickt improvisieren. „Zumindest diesen riesigen Krater“, sagt er und zeigt auf das Schlagloch vor der Nummer 24, in der sein Hund herumtollt, „könnte ich mit meiner Liebe zu dir füllen.“ Die Freundin schaut auf das Männchen, schaut auf die Straße, auf den Hund und sagt: „Dieses Loch ist tief genug. Wenn deine Liebe zu mir auch nur annähernd so groß ist, dann reicht es für ein ganzes Leben.“ Hand in Hand gehen die beiden zum Nassen Dreieck. Der Hund kommt mit.

floraprom243

Ein Kommentar zu “Schlaglöcher im Florakiez – How deep is your love?

Keine Kommentierung mehr möglich.