Tegel-Schließung erst 2017?

Von | 29. März 2014
Still ruht der neue Flughafen (Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg)

Still ruht der neue Flughafen
(Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg)

Neue Gerüchte in Sachen BER: Laut eines Baustellen-Insiders gibt es in Schönefeld weiter erhebliche Probleme. In einem Brief an die Aufsichtsräte des Flughafens, aus dem die Süddeutsche Zeitung zitiert, warnt ein hochrangiger Mitarbeiter des Projekts vor weiteren Verzögerungen, Fehlern beim Umbau und Missmanagement. Die Baustelle stehe noch immer weitgehend still.

Die Inbetriebnahme des neuen Airports im Herbst 2016 sei „akut gefährdet“, heißt es in dem Schreiben weiter. Die Qualitätssicherung funktioniere weiterhin nicht, die Führung und Koordination der Bauleitung sei unklar geregelt. Im Bereich Planung und Projektmanagement fehle weiter wichtiges Know-how.

Der Verfasser erhebt außerdem Vorwürfe gegen Flughafenchef Hartmut Mehdorn. Die Unternehmenskultur habe sich seit dessen Amtsantritt verschlechtert. Die Stimmung sei durch „Beratungsresistenz, verstärkte Hierarchisierung, Resignation und Kritiklosigkeit gekennzeichnet“. Fehlentscheidungen würden nicht revidiert, sondern als Zeichen von Führungsstärke durchgesetzt.

Der Flughafen äußerte sich zu den Behauptungen nicht. Ein Sprecher erklärte gegenüber der Zeitung, die Flughafengesellschaft gebe zu internen Angelegenheiten grundsätzlich keine Auskunft. Die zügige, sichere und verlässliche Inbetriebnahme des BER stehe im Zentrum des Handelns.

Mehr zum Thema BER:
Tegel wird geschlossen!
BER – die unendliche Geschichte geht weiter
Probebetrieb abgesagt und Tegel-Freunde nerven
BER-Eröffnung: Termin wird erst ein Jahr vorher genannt
Mehdorn setzt weiter auf Tegel
BER wird 2014 fertig

Nützliches zum Thema Fluglärm:
Ist Pankow der Fluglärm egal?
Keine Lärmschutzzone: Ohren zu und durchhalten
Messergebnisse im Internet: Grüne und rote Punkte zeigen den Geräuschpegel
Start nach Westen oder Osten: Ja, wie fliegen sie denn?
Flugbewegungen live: Was fliegt denn da über der Florastraße

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

2 Kommentare zu “Tegel-Schließung erst 2017?

    1. Hanno HallHanno Hall Post author

      Die Neubau-Nummer fällt hoffentlich in die Kategorie Aprilscherz.

Keine Kommentierung mehr möglich.