Der Bus kommt doch – es wird nicht gebaut

Von | 21. Juli 2015

Vor ein paar Tagen haben wir berichtet, dass die Buslinien M27 und 250 auf der Florastraße teilweise umgeleitet würden, über die Wollank- und die Mühlenstraße. Warum aber fahren trotzdem verdammt viele Busse über die Florastraße, fragten wir uns. Auch ein Leser schilderte sein Leid, dass er an der Ersatzhaltestelle wartete, der Bus aber wie gewohnt über die Florastraße fuhr.

Bus Umleitung

Diese Ankündigung ist Schnee von gestern.

Eine Nachfrage bei der BVG brachte Klärung: Die Busse werden an der Florastraße nicht mehr umgeleitet. „Dort waren Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe angekündigt, die nun offenbar nicht stattfinden. Somit ist auch die Umleitung der Buslinien hinfällig“, so ein Sprecher. Also: Bitte wieder zur gewohnten Haltestelle und in der Zeit, bis der Bus kommt, darüber grübeln, weshalb die Wasserbetriebe nun doch nicht mehr bauen.

 

Natalie Tenberg
Natalie Tenberg

Seit 2002 in Berlin, zuerst in Wilmersdorf, dann in Charlottenburg, jetzt in Pankow.

4 Kommentare zu “Der Bus kommt doch – es wird nicht gebaut

  1. margareta

    WTF..??

    …könnte man ja auch das monströse Parkverbot wieder aufheben. Aber dafür fühlt sich garantiert wieder keiner zuständig…Putzig, selbst bis zur BVG hat es sich rumgesprochen. Nur Anwohner und Geschäftsleute werden mal wieder im Dunkeln stehen gelassen und fühlen sich bei soviel Wirrwarr berechtigter Weise irgendwann verarscht!

    Also Hopphopp Straßenbauamt, Wasserbetriebe, Schilderverleiher oder wer auch immer… kommt inne Puschen und räumt den scheinbar unnötig gewordenen Schilderwald weg!

  2. Flora85

    Glaube ich nicht! Heute früh wurde dort fleißig die Straße vermessen und es sah nach Baustellenvorbereitung aus. Am besten nochmal bei der BVG anrufen und hoffen an einen anderen „Servicemitarbeiter“ zu gelangen. Und alles nur „Weil wir dich lieben“ 🙂

  3. Flora85

    Außer Spesen nichts gewesen. Wir sollten schon darauf pochen zu erfahren wieviel unserer Gelder bei dieser Aktion seitens Berliner Wasserbetriebe und BVG „investiert“ wurden. Mal vom Imageschaden ganz abgesehen: Deutschland schafft sich (leider) ab. Auch hier gilt: Wenn man einen Staat oder staatl. Betriebe fälschlicherweise knalhart wie eine private Firma führt und schlechtes Management dazu kommt, geht man als logische Konsequenz über kurz oder lang pleite.

  4. margareta

    …der bus kommt nicht, es wird doch gebaut 😀

    Wie ich heute zufällig im vorbeiradeln an einem BVG-Servicemitarbeiter erfahren konnte, werden die Busse ab kommenden Dienstag doch wieder umgeleitet! Wie bereits geplant und dann doch wieder abgesagt, wird der Busverkehr in der Florastraße nun doch nur in einer Richtung unterwegs sein.
    Ja, Nein, Vielleicht, dann nicht und jetzt aber doch..! Das Bushaltestellenspiel und die Parkplatzsuche geht also weiter…

Keine Kommentierung mehr möglich.