Er ist wieder da!

Von | 26. September 2015
Maximilian- Ecke Mühlenstraße

Maximilianstraße Ecke Mühlenstraße

Die Maximilianstraße hat ihren Grünen Pfeil zurück. Autofahrer können nun auch bei rot wieder rechts in die Mühlenstraße abbiegen, vorausgesetzt natürlich es ist frei.

Der Grüne Blechpfeil war für die Bauarbeiten in der Mühlenstraße abgeschraubt worden und verstaubte seitdem in einem Lager für derzeit nicht benötigte Verkehrsschilder. Man hatte ihn schlicht vergessen. Auf unsere Nachfrage im Mai hieß es, „die Montage werde kurzfristig veranlasst“. Vier Monate später haben wir uns noch einmal nach dem Verbleib des Pfeils bei der zuständigen Verkehrslenkung Berlin erkundigt und schwupps – dieses Mal ging es ganz schnell: Das Verkehrszeichen 720 StVO ist wieder da! Nun müssen Autofahrer ihn nur noch entdecken – Noch bleiben die meisten trotz freier Straße ordentlich an der roten Ampel stehen. Gehupt wird auch nicht.

Mehr zum Thema:
Suchbild: Was fehlt?

Ein Kommentar zu “Er ist wieder da!

  1. Christoph Liebers

    Dieser grüne Pfeil, ebenso wie sein Gegenpart am Ende der Maximilianstraße zur Berliner Straße, ist meiner Meinung nach eine große Verkehrsgefährdung: Beide Straßen, sowohl die Mühlen als auch die Berliner eignen sich nicht dafür, da sie ein hohes Verkehrsaufkommen aufweisen. Ich befahre sie täglich mit dem Auto und erlebe durch den Pfeil, nun wieder auf beiden Seiten, gefährliche Situationen vor Allem, wie so oft, für RadfahrerInnen und FußgängerInnen. Nicht selten fährt das Auto in dem Moment an, an dem die Fußgängerampel grün wird, so dass der Fußgänger zurück springen oder die Radfahrerin bremsen muss. Zusätzlich verdeckte über Monate die nicht beschnittene Linde den Blick auf das Ampelgrün, genau vor der Kita! Gehupt wird übrigens sehr häufig, man wird geradewegs genötigt, sich in die stark befahrene Straße hinein zu quetschen. Mir schwebt vor, statt mich über die Wiedereinführung zu freuen, die Straßenverkehrsbehörde zu bitten, sich vor Ort ein genaues Bild zu machen und diese Verkehrsgefährdung endgültig zu entfernen – den schwächeren VerkehrsteilnehmerInnen käme dies sehr zugute.

Keine Kommentierung mehr möglich.