Kreativ und handgemacht – der Pankower Adventsmarkt

Von | 10. Dezember 2015

Pankower AdventsmarktDie roten Plakate hängen bereits seit Tagen in den Schaufenstern in der Florastraße. An diesem Wochenende (12./13. Dezember) ist es soweit: Der erste Pankower Adventsmarkt lädt in die Heynhöfe – mit Kunsthandwerk,  Jurte, Feuerstellen und Glühwein. Das Motto: Lokal, kreativ, handgemacht.

Rund 15 Aussteller bieten Fotokunst, Gestricktes, Genähtes, Schmuck, Drucke oder weihnachtliche Gestecke. Die Flüchtlingshilfen Pankow und Friedrichshain verkaufen Spielzeug und Selbstgekochtes. Parallel zu den Ständen werden Kinder ab 11 Uhr in der Jurte mit Lesungen, Bilderbuchkino und einem Mitmach-Märchen unterhalten, um 19 Uhr werden dann die Erwachsenen zu einem Krimi erwartet. Auch die Heynstudios öffnen sich für Kindertheater, Fotoshooting und Livemusik und als Special Guest kommt der Weihnachtsmann vorbei und testet, ob das auswendig gelernte Weihnachtsgedicht auch wirklich sitzt. Zur Belohnung gibt’s ein Foto mit dem Weihnachtsmann.

Der Pankower Adventsmarkt ist ein Experiment, ein ehrenamtliches Projekt, initiiert von Juliane Mann. Im vergangenen Jahr hatte die Pankowerin ihre Elternzeit genutzt, um diverse Design- und Kunst-Weihnachtsmärkte zu besuchen. Doch die Enttäuschung war groß. Entweder war es zu voll, so dass sie gleich wieder umdrehte, oder die Stände boten wenig Kreatives zu überteuerten Preisen. Dafür war der Weg zu weit und die Frage tauchte auf, warum Alt-Pankow eigentlich keinen Weihnachtsmarkt hat. So fing es an. Dem ersten Gedanken folgten viele Gespräche mit Freunden und Künstlern, es entstanden Kontakte zu anderen Aktiven im Florakiez, die ihr halfen. So ist aus der ersten Idee ein Gemeinschaftsprojekt geworden.

Wenn es gut läuft, soll es den Pankower Adventsmarkt im nächsten Jahr wieder geben, dann aber hoffentlich mit mehr Sponsoren, sagt Juliane Mann. Denn, so viel Spaß es auch mache so ein Projekt neben Job und Familie zu stemmen, es koste nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld.

Pankower Adventsmarkt
Samstag 12. Dezember, 11-20 Uhr
Sonntag, 13. Dezember, 11-18 Uhr
Heynhöfe, Heynstraße 15
www.pankower-adventsmarkt.de

Für alle, die von weiter weg kommen: Lassen Sie das Auto stehen. Parkplätze sind im Florakiez eine Seltenheit.

DIN_LANG-02

 

 

5 Kommentare zu “Kreativ und handgemacht – der Pankower Adventsmarkt

  1. Helma

    Wun – der – bar! Dank an die Initiatoren für die Umsetzung eurer Ideen. Es wird ein voller Erfolg , dessen bin ich mir sicher. Warum? Na ja, hier werden sicherlich auch die Griesgrämigen, Verbitterten und der eine oder andere Geist des Kiezes vorbeischauen und feststellen müssen: „Prima, so klappt‘ s mit den Nachbarn“. In diesem Sinne: „Kommet, die ihr mühselig und beladen seid…“

    1. Poltergeist rettet Florakiez!

      Nur nachts, Frau Helma, nur nachts … schön ruhig …

      BUHU! Ich bin Poltergeist und liebe meine Weiße Villa!

  2. paul

    Ist schon traurig Frau Bonhoff, wie Sie hier immer wieder Werbung für diese sogenannten Herynhöfe publizieren.
    Lassen Sie sich da etwa vor den Karren spannen???
    Auch Sie waren doch schon da, und wissen dass es nur ein Hof ist!!!

    1. Cathrin BonhoffCathrin Bonhoff Post author

      Wir stellen den Pankower Adventsmarkt vor, der zum ersten Mal stattfindet. Wäre er z.B. im Bürgerpark, hätten wir auch darüber berichtet.

  3. Andre

    Schöne Idee und werde da sicher vorbeischauen….bin auch recht kritisch was die Veränderung meines Umfeldes angeht, aber ganz verschlossen gegenüber neuem sicherlich nicht.

Keine Kommentierung mehr möglich.