Balance-Akt an der Arnold-Zweig-Grundschule

Von | 9. November 2016

Untypisch Berlin: Seit Anfang der Woche wird auf dem Schulhof der Arnold-Zweig-Grundschule gebaut. Am Freitag war Eröffnung. Pünktlich um 11 Uhr am 11.11. wurde das neue Bauwerk eingeweiht: Ein Balancier-Parcours.

Das Modell des neuen Parkours

Das Modell des neuen Parcours

Was auf dem Modell hoch aussieht, entspricht in echt allerdings eher der ortsüblichen Berliner Flachland-Topografie. Höher als 60 cm wird nicht geklettert. Der darüber hinaus geforderte Fallschutz hätte das Budget weit überschritten.

Die Finanzierung von Spielgerät ist in Pankow ja ohnehin eine heikle Sache. Reihenweise gesperrte Spielplätze zeugen von der desolaten Kassenlage der öffentlichen Hand. Bei der Arnold-Zweig-Grundschule in der Wollankstraße kam es jetzt zu einer Art Public-Private-Partnership.

Etwa ein Drittel kam von „Grün macht Schule“ einer Beratungsstelle für ökologische Schulhofgestaltung, ein Drittel steuerte die Arnold-Zweig-Grundschule bei und den Rest übernahmen über den Förderverein die Eltern. So konnte das etwa 11.000 Euro teure Projekt gestemmt werden.

Realisiert wurde es von Wildholzspielgeräte Kai Meyer, der zusammen mit Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klasse auch die Planung übernahm, die zum abgebildeten Modell führte. Auch beim Bau werden die größeren Schüler jetzt mithelfen. Dafür winkt dann nicht nur die Pausennutzung ab Freitag. „Es wird bei der Eröffnung auch noch die ein oder andere Überraschung für die Schüler geben“, sagt die Vorsitzende des Fördervereins, Uta Klingbeil.

Für die allgemeine Spielplatzmisere in Pankow ist der neue Parcours nur begrenzt hilfreich, da der Schulhof nicht öffentlich ist und nur den Schülerinnen und Schülern der Arnold-Zweig-Grundschule zur Verfügung steht.

2 Kommentare zu “Balance-Akt an der Arnold-Zweig-Grundschule

  1. dietfried

    Die Privatspielplätze im Florakiez sind ein großes Problem. Wie bereits der neu Spielplatz Heynstraße / Brehmestraße und der von der Allgemeinheit verborgene Spielpatz in der Gaillardstraße, wird auch der Balancier-Parcours für wenig Entlastung sorgen.

  2. Eberhard Ramfeldt

    Tolle Sache, die Kinder üben ihr Körpergefühl, sie sind im Vorfeld daran beteiligt gewesen, haben mitgeholfen. Und lernen vielleicht auch fallen, aus geringer Höhe. Aber dennoch entwickeln sie Mut und Selbstvertrauen.
    Leider kann ich bei der Eröffnung nicht dabei sein. Ich gratuliere der Schule!

Keine Kommentierung mehr möglich.