Mühlenstraße etwas entschärft

Von | 18. Mai 2017

Die Mühlenstraße ist als Teil der B 96a eine Ein- und Ausfallstraße

Das Überqueren der Mühlenstraße zwischen Florastraße und Breite Straße war bisher kein Vergnügen. Vorsichtig zwischen parkenden Autos hindurchschlängeln, links gucken, rechts gucken, links gucken und schnell loslaufen. Besonders für Kinder, die zur Reinhold-Burger-Schule, zum neuen Spielplatz oder wieder nach Hause möchten, ist die viel befahrene Trasse eine echte Herausforderung.

Jetzt hat sich endlich etwas getan. Schon vor Jahren angekündigt, ist in den letzten Wochen eine Mittelinsel entstanden, auf die man sich beim Überqueren der Mühlenstraße retten kann. Für einen Zebrastreifen hat es nicht gereicht, aber besser als bisher ist es allemal.

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

2 Kommentare zu “Mühlenstraße etwas entschärft

  1. Poltergeist rettet Florakiez!

    Das habe ich über Nacht realisiert und Zebrastreifen kommen auch noch!

    Reply
  2. Pankow

    Zebrastreifen sollten sein, Kinder und Rentner würden dadurch bestimmt profitieren.
    Ich kann (noch) recht flott die Straße überqueren.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.