Fundstück: Wer frisst denn da das Katzenfutter?

Von | 14. Oktober 2017

Gesehen von Günter Berghaus in der Görschstraße

Nicht nur Füchse und Falken leben im Florakiez. Ab und zu bekommt man auch Waschbären zu sehen. Tagsüber halten sich die 5 bis 10 Kilo schweren Allesfresser auf Dachböden, in Kellern und anderswo versteckt. Mit Anbruch der Dämmerung werden sie aktiv und gehen auf Nahrungssuche. Der NABU rät, Katzen und Hunde nicht draußen zu verköstigen, weil das die Kleinbären schnell spitz kriegen: „Insbesondere auf Anlocken durch Füttern sollten Sie unbedingt verzichten, da die Tiere sonst sehr aufdringlich werden und keine Fluchtdistanz zum Menschen mehr einhalten“.

Wer mehr über Waschbären in Berlin erfahren will, dem sei dieser Flyer der Naturschützer empfohlen.

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.