Schuhmacher Lutz Pariser gestorben

Von | 15. November 2017

Neue Schönholzer Straße 4

Lutz Pariser ist tot. Der Schuhmacher starb bereits am 24.Juli im Alter von nur 52 Jahren in seiner Wohnung. Offenbar war es ein einsamer Tod. Kunden und Nachbarn hatten sich gewundert, warum die Schuhmacherei Pariser in der Neuen Schönholzer Straße 4 so lange zu hatte. Der Urlaub war doch längst vorbei. Als die Miete mehrere Monate ausblieb, versuchte die Hausverwaltung, Kontakt aufzunehmen. Vergeblich. Also wurde die Polizei eingeschaltet, die Lutz Pariser schließlich in seiner Wohnung fand. Woran er starb, ist nicht bekannt. Vermutet wird ein Herzinfarkt.

Aushang im Hausflur

Nachbarn trauern mit einem Gedicht im Hausflur um ihren Schuhmacher. Er habe immer viel und interessante Geschichten zu erzählen gehabt. Lutz Pariser hat sein ganzes Leben lang in der Schuhmacherei gearbeitet. Als sein Vater starb, übernahm er das Geschäft. Nun ist er selbst gestorben und der Florakiez verliert ein weiteres Traditionsgeschäft. Etwas wird aber bleiben: Der Eigentümer des Hauses hat die alten (Näh-)maschinen dem Museum Pankow angeboten. Auch Interessenten für die 60 qm-Ladenfläche haben sich bereits gemeldet. Allerdings müssen die Räume erst einmal saniert werden.

Abholung von Schuhen

Kunden, die noch Schuhe im Laden haben, können diese am Freitag, 17.11., zwischen 15 und 17 Uhr abholen. 95 Prozent der Schuhe sind fertig repariert. Der Hausmeister wird sie gegen Vorlage des Abholscheins ausgeben. Die übriggebliebenen Schuhe verwahrt erst einmal die Hausverwaltung Graf und Partner Grundstücksverwaltungs GmbH.

 

Ein Kommentar zu “Schuhmacher Lutz Pariser gestorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.