Frau getötet – Polizei bittet um Mithilfe

Von | 31. Mai 2018

Blick vom Mauerweg in Richtung Fundort

Am vergangenen Sonntag (27. Mai) ist an den Bahngleisen parallel zur Dolomitenstraße die Leiche einer jungen Frau gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass die 30 Jahre alte Melanie Rehberger umgebracht wurde. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde die Tat am Freitag, den 25. Mai 2018, zwischen 16 und 19 Uhr verübt. Wie die Frau zu Tode kam und ob es sich um ein Sexualverbrechen handelt, wollen die Ermittler nicht sagen.

Die Polizei bittet um Mithilfe:

  • Wer hat Melanie Rehberger am Freitag, den 25. Mai 2018 in den Nachmittagsstunden im Bereich der Dolomitenstraße/Esplanade beziehungsweise an der S-Bahntrasse gesehen?
  • Wer kann Angaben zu möglichen Begleitern der Frau zu diesem Zeitpunkt machen?
  • Der Täter hat bei der Tat eine Mütze verloren. Wer kennt Personen, die bis zum 25. Mai 2018 im Besitz einer solchen Mütze waren?
  • Anhand der Spurenlage muss davon ausgegangen werden, dass der Täter im Zuge der Tat Kratzspuren an den Armen, am ehesten im Bereich der Unterarme, davongetragen hat. Wer kann Hinweise auf Personen geben, die seit dem 25. Mai 2018 solche Verletzungen haben?

Melanie Rehberger trug zur Tatzeit ein Kleid und Flip-Flops. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hat sie sich längere Zeit an dem begrünten Hang an der Bahntrasse aufgehalten.

Im Zusammenhang mit der Tat wird auch nach einem Exhibitionisten gesucht, der im Februar im Bereich der Dolomitenstraße gesehen worden sein soll.

  • Gibt es Personen, die im zurückliegenden Zeitraum ebenfalls Wahrnehmungen in diese Richtung gemacht haben, dies jedoch bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben?

Hinweise nimmt die 5. Mordkommission des Landeskriminalamts unter der Rufnummer (030) 4664-911555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.