Eine Laterne wird gefällt

Von | 6. Juli 2018

Es war ein großes Spektakel in der Wollankstraße am Donnerstagabend. Ein (LKW?)-Fahrer hatte der Laterne am Rewe-Parkplatz ordentlich einen mitgegeben, so dass sie sich gefährlich zur Seite neigte.

Die Feuerwehr fuhr mit großem Gerät und Rettungswagen vor und sondierte die Lage. Offenbar blieb nur die Lösung, die Laterne zu entfernen, so wurde sie kurzerhand abgeflext. Die Polizei sperrte die Wollankstraße zwischen Flora- und Pradelstraße und winkte nur Busse und LKW durch. Immer mehr Neugierige sammelten sich, die zuschauten, wie zwei Feuerwehrmänner die Laterne mit Seilen sicherten, ein dritter die Flex ansetzte und Funken sprühen ließ. Als der Pfahl kontrolliert zu Boden sank, gab es spontanen Applaus.

Ein Kommentar zu “Eine Laterne wird gefällt

  1. The D.

    Ja, es war ein großer LKW, der die Laterne angefahren hatte. Wegen der Neigung der Laterne wurde noch in Anwesenheit des Fahrers der Platz rund herum von der Polizei abgesperrt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.