Super-Sommer gefährdet Flora und Fauna

Von | 9. Juli 2018

Berlin fühlt sich an wie Mitte August. Der Sommer scheint schon Monate da zu sein und die Stimmung der Berlinerinnen und Berliner schwankt zwischen Biergarten und Badesee. Für Fauna und Flora allerdings ist es gerade weniger entspannt.

Durstige Vögel
„Die Lage ist bedrohlich und die Tiere leiden fürchterlich unter dem Wassermangel, “ erklärt Kathrin Koch, Naturschutzreferentin beim NABU Berlin. Die ständige Suche nach Wasserquellen und die anhaltende Hitze setze vor allem Vögel enorm unter Stress.

Noch überwiegt die Farbe Grün

Wer helfen möchte, kann das mit wenig Aufwand tun. Eine Wasserstelle kann womöglich einigen Tieren das Leben retten. Wichtig ist es laut NABU, den Tieren saubere Vogeltränken anzubieten, egal ob im Garten, auf dem Balkon oder auf der Baumscheibe vor der Haustür (So gelingt das sauber und katzensicher).

Bäume wässern

Auch für die Straßenbäume ist der Sommer eine echte Belastung, zumal die notorisch überforderte Berliner Verwaltung mit dem Gießen nicht nachkommt. Deswegen empfahl der Berliner BUND schon im Juni, Bäume einmal pro Woche mit jeweils acht bis zehn Eimern Wasser zu gießen. Christian Hönig, BUND-Fachreferent,  empfiehlt, Gießgemeinschaften zu gründen: „Gemeinsam geht es schneller und macht auch mehr Spaß.“

Wer weiss, vielleicht organisieren sich ja in der Kommentarspalte unter diesem Post die Freunde des Gießens…

5 Kommentare zu “Super-Sommer gefährdet Flora und Fauna

  1. Kenny

    Wie haben denn nach ihrer Meinung alle Generationen vor uns eigentlich überleben können?
    Sie empfehlen etwa auch Bäume zu gießen, ja was und wie denn eigentlich?
    Als Journalist können sie ganz bestimmt den hiesigen Lesern hier fachliche Ratschläge über Pfahlwurzler, Flachwurzler, Herzwurzler oder Senkwurzler geben können.
    Ansonsten ist ihr Beitrag leider ohne Wert Herr Kamrad.
    Nur zu, nicht nur irgendwas von irgendwem und irgendwie abschreiben!
    Machen oder lassen, das ist hier die Frage, vor allem wie.

    Reply
    1. Poltergeist

      Ich glaube, Du hast auch zu wenig Wasser getrunken Kenny.
      Warum so negativ? Steht doch alles drin, was wir wissen sollten?
      Bäume > Wasser
      Vögelchen > Wasser

      Reply
  2. Hans

    Besonders die jungen bzw. die neu gepflanzten Bäume brauchen zur Zeit etwas Unterstützung.

    Reply
  3. Heidi

    Was gießen: Wasser. Wie: aus Eimern ist praktisch.
    Für den ganzen Rest dieses seltsam sinnlosen Kommentars: heute können wir besser gegen Trockenphasen agieren als früher – ein Glück!

    Es sei denn, sie haben keinen Wasseranschluss.

    Reply
  4. Uwe K.

    Seit gestern, Donnerstag, gilt das alles nicht mehr. Es hat so geschüttet, dass sogar die Stadtautobahn wegen Überschwemmung gesperrt werden musste. Hoffentlich ersaufen die Bäume nicht! Wetter in Deutschland geht offenbar nur noch in Extremen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.