Fundstück: Das ZDF hat Pankow entdeckt

Von | 25. März 2019


Lisa Jandi war für den Länderspiegel rund um die Florastraße unterwegs und hat allerlei Nettigkeiten zusammengetragen. Die Reporterin ist fast so oft zu sehen wie Pankow. Das gilt als modern, ist aber eine eitle Unsitte.

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

26 Kommentare zu “Fundstück: Das ZDF hat Pankow entdeckt

  1. AvatarMax Müller

    Ich dachte der Länderspiegel berichtet nur aus dem Ausland???

    1. Hanno HallHanno Hall Post author

      Bundesländer. Das andere ist der Weltspiegel im Ersten.

  2. AvatarMargrit Hoffmann

    Wüsste nicht, dass Honecker in Pankow im Majakowskiring gewohnt hat. Oberflächliche Sendung.

    1. AvatarMax Müller

      Zugegeben nur ein bis zwei Jahre. Dann wurde es denn den Genossen zu heiss in der Stadt und sie zogen ins Bonzen-Gefängnis mit Freigang nach Wandlitz. Soweit sind wir noch nicht.

    2. AvatarVera Lengsfeld

      Doch, bis 1953 war der Majakowskiring und Umgebung das Wohnviertel der Regierung. nach dem 17. Juni begannen die Bauarbeiten für das „Regierungsstädtchen“ Wandlitz. Nach dem Umzug wurde das gebeit für niedrigrangigere Funktionäre und Kulturprominenz frei.

  3. AvatarausPankow

    Schön das Pankow endlich geografisch korrekt eingeordnet wird! Pankow liegt im Norden, nicht im Osten! 🙂

  4. AvatarStrutzi

    Hände weg von Pankow. Noch mehr Hipster brauchen wir hier nicht. Und nen Schlossgarten gibts hier schon gar nicht, nur nen Schlosspark.

    1. AvatarFlecki

      Strutzi, lass doch die Leute nach einem Schlossgarten in Pankow suchen………….
      wenn du verstehst was ich meine.

    2. AvatarH Thernoth

      Auf den Schildern mit den Öffnungszeiten steht Schlossgarten.

      1. AvatarAndré

        Ich denke auch, dass das abgegrenzte Gelände um das Schloss herum der Schlossgarten ist und das große Gelände dahinter der Schlosspark. Diese Einteilung ergibt Sinn. Siehe auch Google Maps.

  5. AvatarFlecki

    oh man, so falsch und blöd. Was heißt, wir sind hier nicht mehr in Ost Berlin, sondern ganz im Norden von Berlin? So ein Unsinn, trotzdem ist es nun mal Ost Berlin und nicht West Berlin!
    auch der Satz, Pankow gehört INZWISCHEN zu Weißensee und Prenzlauer Berg, das ist schon immer so und zu Pankow gehören noch vielmehr Bezirke! Wer hat denn da recherchiert???
    Und Erich hat nieeee im majakowskiering gewohnt!
    Oberflächlich gemacht.

      1. AvatarFlecki

        ja, na hallo Max Müller, der Link den Vera L. dort postet ist genauso fehlerhaft und sehr eigenartig gefasst. Da geht es ja mehr um diesen Kindergarten. der hat mit dem Städtchen kaum was zu tun. Was willst du denn?
        Was heißt, ich weiß nix. Ich wohne seit 1963 in Pankow, ab 70iger in dem Viertel um Niederschönhausen und bin also mit „denen“ dort aufgewachsen. Was soll heißen Vera L. wird es wohl besser wissen??? Wie kommst du zu solch einer Aussage. Sie weiß es besser weil se nen Link gepostet hat?
        Ich denke, am besten du gehst mal ins Städtchen und siehst dir die Namen an die an den Häusern stehen.
        Erich hat in Wandlitz gewohnt. Wie gesagt der Link v. V.L. hat mit meiner Aussage gar nichts zu tun. Ich weiß nichts mit deiner komischen Aussage anzu fangen.
        PS. Ein Link der mit …kultipankow… anfängt ist Hipster gelaber und aus Sämtlichen angelesenen Texten. zusammengebaut mit halb Wissen. Und nu gib Ruhe bitte. Es geht in meiner Aussage um den Beitrag vom Länderspiegel das er blöd rescherchiert ist und nichts anderes.

        1. AvatarKenny

          Wo hat Erich denn vor dem Sommer 1960 gewohnt?
          Eine Polizei-irgendwas-Person hat Anfang der 90ér wohl festgestellt, dass sich Erich nie in der Waldsiedlung bei Wandlitz angemeldet und registriert hat. In seinem Ausweis stand immer noch der Majakowskiring als Wohnanschrift. Finde den LInk dazu gerade nicht.
          Hatte er womöglich gar keinen Wohnsitz?

        2. AvatarMax Müller

          Vielleicht hat FleckI ja in Pankow gewohnt, aber mitbekommen hat er nix, Kunststück, denn
          der Bürger durfte in das Gebiet um den Majakowskiring gar nicht hin:

          Vielleicht ist Wiki ja ne glaubwürdige Quelle für dich:

          Häuser und ihre Bewohner (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

          Majakowskiring 2, Dezember 2009
          Majakowskiring 2: Gästehaus der DDR-Regierung
          Majakowskiring 5/21/55a: Horst Sindermann
          Majakowskiring 12: Lotte Ulbricht (nach dem Tode ihres Mannes 1973)
          Majakowskiring 13: Kindergarten der DDR-Regierung (heute Waldorfkindergarten)
          Majakowskiring 26: Hermann Matern
          Majakowskiring 28/30: Lotte und Walter Ulbricht
          Majakowskiring 29: Wilhelm Pieck, später Gästehaus der Ost-Berliner Oberbürgermeister
          Majakowskiring 34: Johannes R. Becher
          Majakowskiring 46/48: Otto Grotewohl (seit 2006: Jasmin Tabatabai)[1]
          Majakowskiring 55: Kurt Hager
          Majakowskiring 58: Erich Honecker und Edith Baumann (1953–1954/55)
          Majakowskiring 59: Hilde Benjamin
          Das Haus wurde 1960 wegen Baufälligkeit abgerissen und sie zog in den Majakowskiweg (jetzt Rudolf-Ditzen-Weg) 18 – 20 (Vormieter Markus Wolf)
          Majakowskiring 63: Günter Schabowski
          Majakowskiring 64: Willi Stoph
          Majakowskiweg (jetzt Rudolf-Ditzen-Weg) 14: Erich und Margot Honecker (1954–1960)

          1. AvatarKenny

            Der Link zu meinen obigen Text:
            https://klaustaubert.wordpress.com/2014/07/16/sein-letzter-fall/
            Unter dem Bild von Ralf Romahn, etwa mittig im Text steht:
            „Bei einem Blick in den Personalausweis sah ich, dass die Honeckers gar nicht in Wandlitz angemeldet waren. Sie waren die ganzen dreißig Jahre, solange die Waldsiedlung der Politprominenz als solche bestand, immer am Majakowskiring in Pankow gemeldet.“
            Romahn leitete die Kriminalpolizei in Berlin-Mitte.
            Das wird vermutlich so weit stimmen.

  6. AvatarMax Müller

    >Kenny

    Danke für den interessanten Link.

    Das kann gut sein und glaube ich auch gerne, weil ich denke Honecker hat spätestens ab der Aufnahme ins Politbüro 1950 keinen Perso mehr gebraucht, der lag wahrscheinlich die ganze Zeit in der Schublade, bis er ihn 1990 wieder rausholte. Er bestand also keine Notwendigkeit aufs Amt zu wackeln und den umschreiben lassen – die Segnungen der hohenPolitik.

    1. AvatarKenny

      @Max Müller,
      ja, in manchen Positionen reichten damals wohl verstaubte Schubladen für Dokumente aus. Ob Merkel einen Reisepass oder Ausweis benötigt?
      Die zitierte Aussage von dem Ermittler Ralf Romahn scheint schlüssig. Was hätte letzterer davon, solch eine Banalität falsch darzustellen? Nichts – an Flecki gerichtet.
      Auch wenn er am Majakowskiring nebst Frau angemeldet war, muss er ja in der bekannten Zeit vor 1960 nicht ständig da gewohnt haben. Bissi umtriebig war er wohl auch, Freundin hier und dort usw..

      1. AvatarMax Müller

        Mehr noch, die Polit-Prominenz ist extrem empört wenn die Untergebenen sie nicht sofort erkennen.

        Er ist ja interessanterweise mit Neu-Frau Margot nur ein paar Häuser weitergezogen 1954 in die Rudof-Ditzenstr. 14, wo er offiziell bis zum Umzug nach Wandlitz gewohnt hat. Aber eben nicht angemeldet 😉

        Wo sollte er auch hin, eine Wohnung im Kanzleramt gab es ja nicht.

        1. AvatarKenny

          Es gab einige Gästehäuser des Ministerrates. Ich selber habe Anfang-Mitte der 80ér mal im „Haus Johannishof“ in Mitte übernachten dürfen. Mein Onkel war Chef vom NSW- Aussenhandel bei „Robotron“. Ein kurzer, vorheriger Anruf reichte und binnen 20 Minuten standen zwei Zimmer kostenfrei inklusive „Westfernsehen“ zur Verfügeng. Weshalb? Weil er ganz weit oben im System gelistet war. Seine Gäste, also wir, waren unerheblich da ihm absolut vertraut wurde. Er verlor übrigens seine Tätigkeit als wir 1985 einen Ausreiseantrag stellten. Plötzlich war das Vertrauen weg….. Den Rest kann sich jeder denken.
          Erich hätte in diesem Objekt, zur „Dauermiete“ in der obersten Etage und durchfahrenden Aufzug mit Vorzugsschaltung durch Schlüssel sicherlich auch leben können. Wollte er offensichtlich nicht. Nunja, so lebte er halt im Majakowskiring mit seinen beiden „Weibern“ in zwei verschiednen Objekten.

          1. AvatarMax Müller

            Da hat sich nicht viel geändert, nur dass die Beute im Westen grösser ist.

            Und mit Sippenhaft fängt es auch schon wieder an.

  7. AvatarPoltergeist

    Ein bissel selbstverliebt ist Frau Lisa Jandi schon …

  8. AvatarPedro

    Hallo, liebe Leserbriefschreiber!
    Ich wohne selbst im Florakiez und wundere mich immer wieder, wieviel Klugscheißer und neu zugezogene
    Besserwisser sich hier in dieser Rubrik ausbreiten und teilweise einen Meinungswettkampf um Richtigstellungen
    liefern! Voran dieser „Oberbesserwisser“ Max Müller. Oh Mann (!) habt ihr keine anderen Sorgen??
    Da wären z.B. die vielen Schlaglöcher bei uns in der „Florepromenade, oder die permanente Unsitte bei Edeka
    am Bhf. Pankow,dass während der Öffnungszeiten ausgepackt und nachgefüllt wird und die Gänge dadurch verstopft sind, alles viel zu eng! Oder die Probleme mit unseren osteuropäischen „Alkoholfreunden“ am Bahnhof
    usw. Wie wäre es mal mit sachlicher Diskussion und Problemlösungen, als kleinkariertem Meinungsstreit.
    Denkt mal darüber nach. Viva Pankow y hasta la victoria siempre!!

    1. AvatarHans im Glück

      Ach Pedro – Wenn Herr Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin) zu Spenden für eine katholische Kirche in Frankreich aufruft kann wirklich niemand erwarten das sich um solche Probleme wie Schlaglöcher oder trinkende Gäste aus Osteuropa gekümmert wird. Bitte haben Sie Verständnis dafür das ihre Probleme im Vergleich zu Paris Kleinigkeiten sind – Um Schlaglöcher und ähnliches wird sich eventuell, vielleicht eher in ferner Zukunft mal gekümmert. Dies aber auch nur wenn Herr Müller mal durch den Kiez fährt.

Keine Kommentierung mehr möglich.