Der rbb zeigt die Heynstraße

Von | 12. Januar 2020
Klick führt zum Video mit dem schnell und viel sprechenden Andreas Jacob

Der Florakiez ist telegen. Jedenfalls hat der rbb zum wiederholten Male bei uns vorbei geguckt. Dieses Mal nimmt sich das „Heimatjournal“ volle 26 Minuten lang die Heynstraße vor.

Reporter Andreas Jacob führt die Zuschauer durch die Straße. Er besucht unter anderem die vom Museum Pankow betreute Wohnung der Familie Heyn, das Café Genüsslich, den Kleidergarten und natürlich die Heynhöfe. Zu Wort kommt auch die Autorin Lea Streisand, nicht zuletzt mit einer liebevollen Bemerkung über den Kiez: „Es ist wahnsinnig bürgerlich und spießig.“

Zum Video geht es hier entlang.

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

5 Kommentare zu “Der rbb zeigt die Heynstraße

  1. AvatarHans im Glück

    Es gibt schlimmeres als in einer „bürgerlich spießigen“ Gegend zu wohnen.

    Reply
    1. AvatarMax

      Im Gegenteil, hier wollen ja alle hin. Und wenn nicht zum wohnen, dann wenigsten die Kinder in die Schule wegen die Vielfalt.

      Kleiner Tip: geht ins Genüsslich solange es noch da ist. Die Spiessbürger sind nämlich gefährliche Einzelhandel- und Gastrokiller. Neueste Opfer Cafes Schönhausen und Florentiner, da zieht dann bald ne Shisha-Bar ein.. Der Eismann hat ja immerhin die erste Saison überlebt viel Glück.

      Reply
      1. AvatarTraude

        …das Florentiner schließt? Bisher nichts in diese Richtung gehört.

        Reply
        1. AvatarMax

          Zu ist es nicht, aber läuft auf Sparbetrieb und wird zum Kauf angeboten.

          Aber vllt. schaut jemand mal vorbei und fragt erster Hand …

          Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.