BER-Termin „kann Ihnen keiner sagen“

Von | 7. Oktober 2016
© Flughafen Berlin Brandenburg

Mindestens ein Winter wird noch vergehen (© Flughafen Berlin Brandenburg)

Baulich wird der BER Anfang 2017 fertig. Das hat Flughafenchef Karsten Mühlenfeld am Freitag nach der Aufsichtsratssitzung versichert. Einen Eröffnungstermin nannte er aber nicht. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller wollte sich nicht einmal darauf festlegen, ob im Dezember ein Datum bekannt gegeben wird. „Es kann ihnen keiner hundertprozentig sagen: 17 wird gelingen. Aber es kann ihnen auch keiner hundertprozentig sagen: 17 gelingt nicht“, so der SPD-Politiker.

Damit wird immer klarer, dass aus dem angepeilten Eröffnungstermim Herbst 2017 nichts wird. Die Zeichen stehen auf Ende März 2018, wenn der Sommerflugplan in Kraft tritt.

Immerhin bekräftigte Müller, dass Tegel nach der Inbetriebnahme des BER schließen wird. Er habe „keinen Plan B“. Das gelte auch für die anderen Flughafen-Eigentümer Brandenburg und den Bund.

Nachtrag vom 12. Oktober: Laut Mühlenfeld wird der Eröffnungstermin erst 2017 mitgeteilt.  Zunächst müssten im Januar die Bauarbeiten abgeschlossen werden.

Mehr zum Thema:
Kein langer Parallelbetrieb BER und TXL
Wenn der BER 2017 eröffnet, dann…
„Ein guter Tag für den BER“
Die lauteste Maschine des Abends
2007, 2011, 2012, 2013, 2016? 2017 oder 2018
Der BER wird „schön“
Wenn der BER öffnet, macht Tegel schnell zu
Ist der BER schon fertig?
Fluglärm ist Mist und hoffentlich bald anderswo
BER-Eröffnung vielleicht doch „pünktlich“

Nützliches zum Thema Fluglärm:
Fluglärm-Fakten.de
Ist Pankow der Fluglärm egal?
Keine Lärmschutzzone: Ohren zu und durchhalten
Messergebnisse im Internet: Grüne und rote Punkte zeigen den Geräuschpegel
Start nach Westen oder Osten: Ja, wie fliegen sie denn?
Flugbewegungen live: Was fliegt denn da über der Florastraße?

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.