Kiezkinder feiern Neueröffnung

Von | 4. Mai 2018

Irgendwann stand über dem Laden in der Florastraße 10 nicht mehr Nuno und Lene, sondern Kiezkinder. Es fiel gar nicht so besonders auf, denn weiterhin hängen Kinderklamotten im Schaufenster. Und doch gab es eine kleine Pause und einen Wechsel. Im Dezember 2017, nach dreieinhalb Jahren, gaben Annika Gebhardt und ihre Mutter Constanze das Geschäft ab. Sie wollten sich neu orientieren. Das war der Moment für Marianna Wegner. Mit ihrer Kinder-Marke Jahliberte war sie bereits bei Nuno und Lene vertreten und als Nachbarin wusste sie, worauf sie sich einlässt.

Seit Februar bietet sie nun im Familienbetrieb mit ihrem Mann Issa Diallo anspruchsvolle, schöne Kleidung für Kinder an. Vor allem skandinavische und deutsche Marken. Und natürlich ihre eigene Kollektion, selbst genäht im Hinterzimmer des Ladens: Hosen, Röcke, Kleider, Pullis,… und mitwachsende Strampler. Kunden können sich im Laden auch Stoffe aussuchen und das gewünschte Stück mit dem entsprechenden Wunschmuster bestellen. Manchmal kommt es auch vor, dass eine Mutter nur den Stoff kauft, auch das ist möglich. Neu ist der Schwerpunkt auf Wolle und Seide. Liebhaber dieser Fasern müssen also nicht mehr unbedingt zum Lila Lämmchen nach Prenzlauer Berg fahren.

Den Namen Kiezkinder haben sie gewählt, weil sie aktiv ein Teil des Kiezes sein wollen. So werden sie in Zukunft zu „MachMit!“-Tagen einladen. Dann können sich Eltern und Kinder an Basteltischen ausprobieren und beispielsweise Buttons pressen. Auch Workshops für Kitas sind geplant. Den Anfang macht die (etwas verspätete) Neueröffnungsfeier am Samstag, 5. Mai, von 13 bis 16 Uhr.

Kiezkinder
Florastraße 10
Mo-Fr 10 bis 18 Uhr
Sa 10 bis 13 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.