Fundstück: Bauzaun?

Von | 12. März 2019

Was passiert mit dem Grundstück Florastraße 91/92? Angesichts der astronomischen Preise würde man sich über einen Verkauf oder die Bebauung mit teuren Wohnungen nicht wundern. Laut Eigentümer ist das aber nicht geplant. „Es passiert mit dem Grundstück derzeit nichts, was eine besondere Meldung wert wäre“, teilt er auf Anfrage mit. Es sei lediglich aufgeräumt, der Wildwuchs entfernt und Müll beseitigt worden. Der neue Zaun werde für Kulturwerbung genutzt.

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

14 Kommentare zu “Fundstück: Bauzaun?

  1. AvatarRick

    Soll da in der Gegend nicht ein neuer Spielplatz gebaut werden?

    Reply
    1. AvatarMax Müller

      Och bitte, hundert Meter davon ist Eulenspielplatz, gerade für ein paar Hunderttausend saniert.

      Ich hab selber Kinder ürigens.

      Reply
      1. AvatarGraumann

        Der ursprüngliche Spielplatz würde ja von hier verlegt und der Eulenspielplatz gebaut und nun auch schon saniert. Wohl alles zugezogene hier. 😉

        Reply
  2. AvatarUwe Katzer

    Ist doch sehr begrüßenswert wenn der Eigentümer auf Ordnung hält!

    Reply
  3. AvatarPankeur

    Ordnung muss sein! Und Werbung im Kiez war überfällig. …Ich glaub’s nicht.
    Ein Gemeinschaftsgarten für den Kiez wäre alle allemal sinnvoller als Tabula rasa und zu warten bis die Preise…ja, wohin sollen die den noch gehen? Ich befürchte einen weiteren Fall von Geld macht fantasielos. Ziemlich trostlos.

    Reply
    1. Avatarmax Müller

      Wohin sie gehen ist höchst simpel, nach oben wenn Nachfrage da ist, nach unten wenn keine da ist.

      Im Moment ist das Angebot gering, Nachfrage hoch, also noch Luft nach oben.

      Der Besiter hat vielleicht keine Lust mehr das alle ihren Müll aufs Grundstück schmeissen und schlimmeres.
      Deswegen ein Zaun, und den kann man ja durch Werbung finanzieren.

      Zwischennutzung scheidet leider aus, da diese sich in Berlin verselbständigt und die Mieter nach einer Weile es als gottgegebenes Recht ansehen auf dem Grundstück zu bleiben.

      Reply
    2. AvatarGraumann

      Noch jemand der enteignen will?? Hoffentlich wird bald gebaut, dann werden die Wohnungen im Nachbarhaus wärmer und es werden Heizkosten gespart!

      Reply
      1. AvatarMax Müller

        Wer will wen enteignen?

        ach ja der Senat will die Deutsche Wohnen der Wohnungen enteignen die sie ihnen und anderen vor einigen Jahren verkauft haben.

        Das Geld ist dann weg um selber eventuell neue Sozialwohnungen zu bauen … Sehr sinnig=

        Reply
        1. AvatarGraumann

          Auch wenn damals vom Senat sehr kurzsichtig gedacht, aber es hatte einen Grund die Wohnungen zu verkaufen. Schulden tilgen war der Grund und anscheinend sah man damals keine andere Möglichkeit. Wenn Sie was verkaufen, finden Sie es nach 20 Jahren auch nicht witzig wenn der Verkäufer die Sache zurück haben will weil er meint er hat damals zu billig verkauft. Vielleicht fordern ja die Verkäufern der Grundstücke, die die Baugemeinschaften vor Jahren noch günstig gekauft haben bald eine Entschädigung ein?!

          Reply
  4. AvatarGraumann

    Das Grundstück war zu DDR Zeiten ein Spielplatz mal. Nach meiner Kenntnis handelt es sich um zwei Grundstücke. Eines gehörte dem Eigentümer schon sehr lange und eins hat er hinzugekauft. Vor ein paar Jahren wollte er dort ursprünglich Mietwohnungen bauen. Zwischenzeitlich hat er einen Grundstücksnachbarn verklagt gehabt und verloren wie ich gehört habe. Warum er jetzt nicht baut bleibt wohl sein Geheimnis.

    Reply
  5. AvatarMelanogaster

    Leider war das Aufräumen nicht wirklich erfolgreich. Die scheinheiligen Altkleidercontainer sind noch da.

    Reply
    1. AvatarPoltergeist

      Die Altkleidercontainer funktionieren aber für bestimmte Kunden der Spätverkaufsstelle schräg gegenüber wunderbar als TOI TOI & DIXI Klo. Schon seit Jahren.

      Reply
  6. AvatarAlbert

    Nun muss auch Familie Fuchs wieder einen neuen Spielplatz suchen :-/

    Reply
    1. AvatarGraumann

      Einfangen die Familie und in die Schönholzer Heide bringen. 🙂

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.