Bäckerei John soll bald wieder öffnen

Von | 3. November 2020

Gute Nachrichten für alle Kundinnen und Kunden der Bäckerei John. Die derzeit geschlossenen Filialen der Bäckerei sollen bald wieder aufmachen. Das bekräftigte Nadja John gegenüber Florakiez: „Wir mussten nach einer Hygienekontrolle für einige Tage schließen und setzen nun alle Maßnahmen um. Wir  freuen uns aber sehr darauf, unsere Kundinnen und Kunden bald wieder begrüßen zu können.“ Auch an den Filialen klebt mittlerweile ein Schild, das die baldige Wiedereröffnung ankündigt.  Voraussichtlich ist es der 9. November.

Statt der üblichen Schlange vorübergehend eine geschlossene Tür

„Kleine“ Filiale in der Wollankstraße mittlerweile mit neuen Betreibern

Der zeitliche Zusammenhang mit der geplanten und angekündigten Schließung der „kleinen Filiale“ in der Wollankstraße gegenüber der Arnold-Zweig-Grundschule war offenbar zufällig. Diese hat unter neuem Label ebenfalls als Bäckerei bereits wieder eröffnet.  

Samstags lange Schlangen

John ist eine der letzten alteingesessenen Pankower Bäckereien, die ihr Brot noch vor Ort selber backen. Gerade am Wochenende zeigen lange Schlangen vor dem Geschäft, dass die Pankowerinnen und Pankower das schätzen. Vor drei Jahren hatte die Feinbäckerei Gabriel auf der Florastraße nach Jahrzehnten geschlossen. Der Grund damals war eine ungeklärte Nachfolge.

16 Kommentare zu “Bäckerei John soll bald wieder öffnen

  1. AvatarFlora 75

    Was ist das denn ?
    Nach einer Hygiene Kontrolle sofort geschlossen
    Für eine sofortige Schließung muss es wichtige Gründe geben
    Lasst lieber zu.
    Die Gesundheit ist wichtig immer schon gewesen
    Nicht erst seit Corona.

  2. AvatarKlara G. Dacht

    Bin mir noch nicht ganz sicher, wie beruhigend ich es finden soll, dass das Gesundheitsamt es für erforderlich hält, (m)eine Bäckerei wegen Hygienemängeln zu schließen…

  3. AvatarMax

    Was ist denn eigentlich mit dem Laden der ehemaligen Bäckerei Gabriel? Seit er ausgezogen wurde steht das leer.

      1. AvatarMax

        Ist das jene Kita, welche an der Flora/Ecke Heyn rausgekegelt wurde, und jetzt immer noch leersteht, weil keiner dem Vermieter seine überzogenen Forderungen zahlen will?

  4. AvatarEckensteher

    Wesentlich besser ist das Brot und auch die anderen Backwaren bei der Bäckerei Schnell in Weißensee. Da gibt es auch keine langen Schlangen, weil man dort besser organisiert ist.

  5. AvatarP

    Hygienekontrolle mit Zwangsschliessung klingt tatsächlich nicht besonders vertrauenserweckend. Aber ich bin auch generell kein John Fan, ist überbewertet meiner Meinung nach. Gibt deutlich bessere Bäckereien in Berlin, aber das ist ja immer Geschmacksache.

  6. AvatarUwe K.

    Vollkommen richtig! Das John-Brot ist bestenfalls durchschnittlich. Das eigentliche Drama ist die Schließung der Bäckerei Pawlik mit ihrem unschlagbaren Sauerteigbrot wegen Erbstreitigkeiten.

    1. AvatarManuela Klein

      Ich finde die Bäckerei John prima Mängel mal mehr oder weniger , gibt es überall.

  7. AvatarAndré

    Falls hier jemand mitliest, der mit dem Gedanken spielt, eine echte Bäckerei zu eröffnen: Tu es! Im Florakiez! Nichts abgehobenes. Hauptsache selbst gebacken.
    Falls hier jemand mitliest, der jemanden kennt, der mit dem Gedanken spielt, eine echte Bäckerei zu eröffnen: Sag es weiter!
    Die Schlange bei Johns am Wochenende ist eine klare Aufforderung.

    1. AvatarKenny

      @Andrè
      Klar, das kann jeder empfehlen der kein Kaufmann ist.
      Haben Sie nur im allergeringsten Ansatz die allerkleinste Ahnung von Kosten, Abschreibungen, Gewinnen, ROI usw. , würden Sie solch einen Blödsinn nicht empfehlen.
      Siehe ehemaliger Fischladen Flora-/ Ecke Mühlenstraße.
      Mit Ideologiegräbern und Tanzeinlagen zur jeweiligen Tageszeit können Sie nur auf Kosten der Steuerzahler leben.
      Ob das im Spiegel auch funktioniert stellen ich mal dauerhaft in Frage.

  8. AvatarHeinersdorferin

    Wie fast bei allem ist es eine Geschmackssache.
    Auf dem Weg zur Arbeit nehme ich mir gerne mal Brötchen aus der Filiale Kissingenstraße mit, auch Brote
    das Dänische Körnerbrot oder das Vollkornschrotbrot sind einfach nur lecker und werden bis zur letzten Scheibe aufgegessen.
    Ich fände es schade, wenn auch John nicht mehr da wäre, so viele richtige alteingesessene Bäcker gibt es in Pankow jedenfalls nicht und die Discounterware mag nicht schlecht sein – sind für mich jedoch kein gleichwertiger Ersatz und dann bin ich auch bereit, etwas mehr zu zahlen für eine gute Qualität.

    PS: natürlich ist die Aussage mit der Hygienekontrolle jetzt nicht so toll, umso besser, wenn etwaige Mängel dann jetzt aber beseitigt wurden!

    1. AvatarKenny

      @Heinerdorferin,
      nun, ein paar ganz kleine Recherchen würden auch Ihnen vielleicht ein wenig helfen.
      Ich möchte hier bestimmt keine Werbung machen, wenn Ihnen Sauerteig und Konsorten ausdrücklich wichtig sind, finden Sie mindestens 3 Bäckerein und Konditoren im Umkreis von 2-3 km innerhalb Pankows.
      Dann haben Sie praktisch fast alles von „Früher“. Gefällt mir übrigends auch sehr gut.
      Das ganze Weizen-Geraffel aus Richtung der Discounter können Sie umgehen wenn der Wille und die Zeit für Beschaffungen vorhanden ist – wenn nicht gibt es „Stellschrauben“ für mehr Zeit.

Kommentarfunktion ist geschlossen.