Mal wieder Aufregung um den BER

Von | 2. Juni 2014
Hartmut Mehdorn (Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg)

Hartmut Mehdorn
(Foto: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg)

Lange war es ruhig um den neuen Flughafen, jetzt sorgen Korruptionsvorwürfe für neue Schlagzeilen. Ausgerechnet der für die Entrauchungsanlage zuständige technische Leiter wurde beurlaubt.

Airport-Chef Hartmut Mehdorn musste am Montag zum Rapport antreten. Der überforderte Aufsichtsratschef und scheidende Regierende Bürgermeister, Klaus Wowereit, hatte geladen. Mehdorn erklärte, man sei wegen der Bestechungsvorwürfe gegen den leitenden Mitarbeiter „betroffen und ein bisschen traurig“. Es gebe Leute, die glaubten, sie seien schlauer als das System. Aber das System habe funktioniert. Von Wowereit kam Lob: Mehdorn habe die Lage im Griff. Gegen Korruption sei niemand gefeit.

Mag sein. Wobei man als Pankower Herrn Mehdorn gerne etwas zustecken würde, um die Sache zu beschleunigen. Mehdorn ließ dann noch wissen, dass er einen „sehr präzisen, tagesgenauen Terminplan“ habe. Das Datum für die Eröffnung des BER und die Schließung von Tegel verriet er leider wieder nicht. Wowereit äußerte die Hoffnung, dass es zu keinen weiteren Verzögerungen kommt. Mehr wisse man aber erst am 30. Juni, dem Tag der nächsten regulären Aufsichtsratssitzung.

Beobachter gehen nach wie vor davon aus, dass der Flughafen im Herbst 2015 fertig wird und dann nach sechsmonatiger Erprobung im Frühjahr 2016 in Betrieb geht.

Mehr zum Thema BER:
Tegel-Schließung erst 2017?
Tegel wird geschlossen!
BER – die unendliche Geschichte geht weiter
Probebetrieb abgesagt und Tegel-Freunde nerven
BER-Eröffnung: Termin wird erst ein Jahr vorher genannt
Mehdorn setzt weiter auf Tegel
BER wird 2014 fertig

Nützliches zum Thema Fluglärm:
Ist Pankow der Fluglärm egal?
Keine Lärmschutzzone: Ohren zu und durchhalten
Messergebnisse im Internet: Grüne und rote Punkte zeigen den Geräuschpegel
Start nach Westen oder Osten: Ja, wie fliegen sie denn?
Flugbewegungen live: Was fliegt denn da über der Florastraße

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.