Eulen-Spielplatz muss abgerissen werden

Von | 21. November 2014
Eulen-Spielplatz

Die gefährlichen Geräte sind verwaist

Der „Eulen-Spielplatz“ an der Ecke Gaillardstraße/Rettigweg ist nicht zu retten. Die Reparatur der Spielgeräte sei wirtschaftlich nicht vertretbar, erklärte Baustadtrat Jens-Holger Kirchner auf Anfrage von florakiez.de. Der Bezirk habe aber Mittel aus dem Berliner Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP) beantragt. Sollten die Gelder bewilligt werden, könne der vordere Bereich des Spielplatzes 2015 umfangreich erneuert werden. Bis dahin bleibt er aus Gründen der Verkehrssicherheit komplett gesperrt.

Künftiger Spielplatz Mühlenstraße

Gleichzeitig haben in der Mühlenstraße die Bauarbeiten für einen neuen, 300.000 Euro teuren Spielplatz begonnen. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit wollte Kirchner nicht beantworten. Das Geld sei zweckgebunden und dürfe nicht für andere Zwecke wie etwa die Pflege und Reparatur von bestehenden Spielplätzen verwendet werden, so der Politiker. Außerdem sei der Standort an der viel befahrenen Mühlenstraße als Sanierungsziel im ehemaligen Sanierungsgebiet Wollankstraße festgeschrieben worden.

Mehr zum Thema:
Geräte kaputt – Spielplatz zu
Neuer Spielplatz an der Mühlenstraße
Her mit dem Spielplatz!
Den Spielplatz kann sich der Bezirk sparen

5 Kommentare zu “Eulen-Spielplatz muss abgerissen werden

  1. Christoph Liebers

    Es ist wirklich schade, dass der Spielplatz im Rettigweg gesperrt ist. Wir haben ihn auch gerne genutzt. Zum Glück haben nun wenigstens die Bauarbeiten am neuen Spielplatz an der Alten Mälzerei begonnen. Und wenn alles gut läuft, ist dieser im nächsten Sommer spielfertig und der Rettigweg im vorderen Teil erneuert. Das dürfte übrigens den Vermieter bzw. Nachbarn im hinteren Teil des „Eulen-Spielplatzes“ freuen, der seinerzeit Nato-Draht (!) auf und über die Mauer in den Spielplatz hinein ragend platziert hat. Und wir Eltern ersparen uns so den Gang zum Ordnungsamt oder zur Polizei. Ähnliches dürfte auf dem sanierten vorderen Bereich und auf dem großzügigen „Mälzerei-Spielplatz“, der auch von der Neuen Schönholzer Straße aus begehbar ist, nicht zu befürchten sein. Am Ende könnte es dann heißen: 2 neue Spielplätze mehr, statt einer weniger – drücken wir die Daumen!

  2. Chris

    Der Spielplatz wurde von vier Kitas mit schätzungsweise 70 Kindern frequentiert… Ich glaube, dass für die der Weg zur Mühlenstrasse keine wirkliche Alternative ist. Und die Spielplätze in den Floragärten sind privat…

    Liebe Eltern aus dem Kiez, lasst doch das Bürgertelefon in dieser Angelegenheit ein bisschen häufiger klingeln, damit der Bedarf sichtbar wird!

  3. Krishan Pankow

    schlimm. und weitere spielplätze werden folgen. beim pinkepanke und der paulepark wird ebenfalls auf verschleiss gefahren. es ist nur eine frage der zeit, wann die letzte schaukel abmontiert, die seilrutsche rückgeaut und liebevoll gefertigte klettertiere aus holz komplett durch standart-plastekram ersetzt worden sind…

  4. Andre

    Heute muss ich mal diese alte, aber trotzdem aktuelle Theam aufgreifen.

    Seit einiger Zeit ist nun das Schild, wegen der angeblich maroden Spielgeräte und der damit verbundenen Sperrung des Spielplatzes, verschwunden.
    Stattdessen ziert ein neues Schild den Bauzaun vor dem Spielplatz. Nur ist nun von einer teilweisen Sperrung des Spielplatzes die Rede und…..tara….. es ist wegen der Bauarbeiten für die neuen Häuser in der Pradelstrasse.
    Wer nun böses denkt….also nee!
    Zumal der Baubeginn fürs Friedrichkarree ja nun auch Gestalt einnimmt und auch da stört der Spielplatz auch sehr.

    Habe heute auch mal eine kleine Inspektion des Spielplatzes vorgenommen und so wirkliche gravierende Mängel sind nicht offensichlich auch wenn der Platz sicher in die Jahre gekommen ist und nicht wirklich gepflegt wurde.
    Da haben andere Spielplätze mit ähnlichen Holzgeräten wirkliche Mängel zu bieten und da findet man keine Sperrschilder.

    Nun jaaaa……………

    1. Chris

      Am 25.02. um 17:30 Uhr gibt es dazu eine Infoveranstaltung in der Florastrasse 4 (Räume des VfBB) mit einem Ma von Klaus Mindrup. Erscheint zahlreich!

Keine Kommentierung mehr möglich.