Fundstück: Flug EJU 5902, Sitznummer 8A

Von | 21. August 2019

Gesehen am 21. August 2019 gegen 9.30 Uhr

Hanno Hall
Hanno Hall

Lebt seit 1997 in Berlin und seit 2010 im Kiez. Verantwortet n-tv.de und die n-tv Apps. Interessiert sich für Baustellen, Flughäfen und Politik. Geht zu Fuß, fährt Rad, BVG und Auto.

17 Kommentare zu “Fundstück: Flug EJU 5902, Sitznummer 8A

    1. AvatarChristina

      Ja – die seit wie vielen Jahren nicht gebaute, aber dringend benötigte neue Turnhalle für die Schulen….

      Reply
  1. Avatarder Nachbar

    jajaja – sich ganzjährig über den Fluglärm durch Tegel beschweren und dann ein Auge zudrücken und den Ausblick genießen

    Reply
  2. AvatarPaul

    Genau, erst den Flughafen verteufeln und dann noch einen Flug von köln nehmen. Wenn das Greta erfährt.

    Reply
  3. AvatarDas schlechte Gewissen

    Seit Jahren wird hier der Flughafen verteufelt und Stimmung gegen ihn gemacht, weil Fluglärm stört, laut ist und krank macht, was richtig ist. Aber dann selber fliegen, in Tegel landen und dann noch ein Inlandsflug. Doppelmoral hoch 5, sham on you!!!!!!

    Reply
    1. AvatarPoltergeist

      Weil Fluglärm laut ist… Wirklich?
      Das sind ja ganz neue Erkenntnisse!

      #shame heißt es übrigens

      Reply
  4. AvatarKenny

    Hat dies ein Wähler der Grünen fotografiert?
    Die sollen ja besonders oft solche Maschinen nutzen, es aber anderen einschränken oder gar verbieten wollen.
    Bissi Land zur weiteren Verdichtung der Bebauung kann ich da auch erkennen. Zu viele Bäume sozusagen…..

    Reply
    1. AvatarMax

      Nein. wahre Grüne wählen natürlich ein Segelboot als einzig vernünftiges Verkehrsmittel, so wie unsere neuer Heilandin Greta es vormacht.

      Das entschleunigt auch die zunehmend überhitzte Konjunktur.

      Meeting in Köln? Ich bin in ner Woche wieder da …

      Reply
      1. AvatarPoltergeist

        Tja… das dauert halt ein bissel mit Segelboot nach Köln, lieber Max.

        Reply
  5. AvatarDas schlechte Gewissen

    Entschleunigung ist ein gutes super Stichwort.
    Lasst doch das kleine Mädchen segeln wohin es will, wenn es Ihre Art zu reisen ist und damit ein gutes Gewissen hat. Legt euch mit gleichgrossen Jungs an, die euch auch eins auf die Nase geben können und seit stolz auf Greta, was Sie in so kurzer Zeit angestoßen hat, dazu sind helfen Fotos von Alt-Pankow nicht im geringsten.

    Reply
    1. AvatarMax

      Das kleine Mädchen wird eingespannt, um nicht zu sagen intrumentalisiert, im grossen Marketing-Ding ihrer Eltern, da ist nichts zufällig, auch nicht diese Reise, Fetter Reibach.

      Reply
          1. AvatarHans im Glück

            Da „Mutti“ das Thema nun entdeckt hat ist der Hype vorbei und alles geht seinen bürokratischen Gang.

          2. AvatarWir sind schuld!

            An „FaxenMax“ und „Hans ist der Dumme“
            so besch… wie ihr möchte ich auch mal sein…wie heissen die Pillen, die das Gehirn so schrumpfen lassen…gibt es die auch rezeptfrei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.