Christian Badel zeichnet den Florakiez (10)

Von | 26. Mai 2017

Florastraße 10

Illustrator, Dozent und Kiezgesicht Christian Badel ist oft mit Zeichensachen rund um die Florastraße zu sehen. In loser Folge porträtiert er an dieser Stelle die Häuser im Kiez – die pompösen und die  schönen, die alten und die neuen, die unscheinbaren und die unansehnlichen.

Die Florastraße 10 ist eher unauffällig. Das ockergelbe Haus hat seine einst prächtige Fassade leider eingebüßt. Früher muss das einmal anders gewesen sein, darauf kann man aus dem sehr schön gestalteten Holztor am Eingang schließen. Die geschwungenen Fenster in der Tür deuten wie in der Nachbarschaft auf Jugendstil hin.

Die schlichten Balkongitter zur Straße sind jeweils lediglich mit einer roten Raute verziert. Besonders aufallend an der glatten Fassade sind auch die ungewöhnlich verlegten Regenwasserrohre. Die Vorgartenzeile mit Bepflanzung ist vergleichsweise zurückhaltend, dafür bleibt mehr Platz für die Nutzung durch die Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss.

Der Kinderbekleidungsladen „Nuno & Lene“ von Annika Gebhardt und ihrer Mutter stellt Kleiderständer und Spielsachen auf und belebt damit die Straße. Die beiden Schaukelpferde aus Kunststoff sind bei Kindern beliebt. Zuvor befand sich in diesem Gewerberaum der Schmuckladen von Paula.

Rechts daneben findet man einige der wenigen Bars im Kiez. Da es keine Verwechslungsgefahr zu geben scheint, hat sie den schlichten Namen Die BAR. Die ausladende Terrasse wird nur abends genutzt. Dann stehen hier Sitzmöbel. Neben Gin und einer Auswahl an Flaschenbieren kann man Mixgetränke von Meisterinnenhand gezaubert genießen. Inhaberin Verena Pötschke hat White Russian, Whiskey Sour und einen schmackhaften Schierlingsbecher im Angebot, um nur einige zu nennen. Ganz rechts im Haus ist das Büro des Architekten Steffen Janke.

Wer ein Bild kaufen oder in Auftrag geben möchte, kann Christian Badel auf der Seite www.kikifax.com und bei Facebook besuchen. Inzwischen wurde auch eine Postkarten-Serie aufgelegt. Die ersten Motive sind bereits erschienen und in der Buchdisko, im Buchsegler, bei Pankerad, im Fotostudio ISO25 sowie im Café Schönhausen erhältlich.

Mehr aus der Reihe
Teil 1: Florastraße 84
Teil 2: Florastraße 75
Teil 3: Florastraße 96
Teil 4: Florastraße 11
Teil 5: Florastraße 34
Teil 6: Florastraße 74
Teil 7: Florastraße 15
Teil 8: Florastraße 90
Teil 9: Florastraße 88

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.